Fasnachts-Berliner aus dem Ofen

Diese Berliner werden nicht wie gewohnt im heissen Öl frittiert, sondern

im Ofen gebacken. Lecker sind sie allemal – en Guete!

Zutaten für eine 12er Muffin-Form

160 ml                 Milch

½-Würfel            frische Hefe

60g                     Butter

1                          Ei

1 Prise                 Salz

50 ml                  Agavendicksaft

350g                   Dinkelmehl

1 Glas                  Himbeer-Konfitüre

                            Puderzucker zum Bestäuben

und so wird’s gemacht

  • die Milch erwärmen und anschliessend die Hefe darin auflösen
  • die Butter, das Ei, Salz und den Agavendicksaft unter die Milchmischung rühren
  • das Mehl löffelweise dazu geben und den Teig gut kneten
  • danach den Teig eine Stunde zugedeckt gehen lassen
  • 12 gleichgrosse Kugeln formen
  • mit einem kleinen Löffel in jede Kugel eine Ausbuchtung machen und diese mit Himbeer-Konfi befüllen
  • die Ausbuchtung gut verschliessen und die Kugeln mit der Nahtstelle nach unten in die Muffin-Form legen
  • nochmals 30 Minuten gehen lassen
  • die Berliner für 12 – 15 Minuten in der Ofenmitte bei 180 Grad backen
  • die Berliner etwas abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben

Tipp

  • lauwarm schmecken die Berliner am besten
  • anstelle von Himbeer-Konfi kann natürlich auch eine andere Konfi verwendet werden
  • die Berliner können auch zuerst gebacken und dann mit einem Spritzbeutel gefüllt werden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s